Get Adobe Flash player

Aktuelle Fotos

Anmelden

Online

Aktuell sind 129 Gäste und keine Mitglieder online

Technischer Einsatz: VU mit eingeklemmter Person

Am Dienstag dem 5. Februar 2019 wurden wir um 19:43 Uhr mittels SIRENENALARM von Florian Steiermark, gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Wenigzell, auf die L415 Höhe Hofer zu einem T10 Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert! Nach kurzer Zeit rückten wir mit RLFA 1000, LKWA sowie MTFA mit gesamt 22 Mann zur Einsatzadresse aus. Als wir nach kurzer Zeit dort ankamen war bereits die FF Wenigzell mit 3 Fahrzeugen und 30 Mann sowie Notarzt Vorau, Rettung, First Responder und Polizei Friedberg vor Ort. Ein Fahrzeuglenker war mit seinem Fahrzeug aus bislang unbekannter Ursache von der Landesstraße abgekommen und touchierte dort mehrere Bäume. Einige Bäume wurden durch die enorme Wucht des Aufpralles umgerissen und landeten zum Teil auf dem Fahrzeug bzw. auf der Fahrbahn. Auch die Beifahrertür blieb an einem Baum hängen und wurde vom Fahrzeug gerissen. Unsere Tätigkeit bestand in erster Linie darin die FF Wenigzell bei der Rettung des Verunfallten aus dem Fahrzeug zu unterstützen. Da der Zustand des Verunfallten durch den Notarzt kritisch beurteilt wurde und das Fahrzeug durch die umgeknickten Bäume weiter abzurutschen drohte wurde eine Crashrettung mittels hydraulischem Rettungsgerät durchgeführt! Der Unfalllenker wurde nach der Rettung dem Notarztteam übergeben und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht. Des Weiteren leuchteten wir die Unfallstelle mittels Lichtcontainer aus, entfernten die umgestürzten Bäume vom Fahrzeug bzw. von der Landesstraße und waren bei der anschließenden Fahrzeugbergung behilflich. Die L415 war in der Zeit des Einsatzes in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Beim Fahrzeug entstand Totalschaden. Nach ca. 2 Stunden war für uns der Einsatz beendet und wir konnten wieder ins Rüsthaus einrücken und unsere Einsatzbereitschaft an Florian Steiermark melden.

Wir möchten uns bei allen eingesetzten Einsatzkräften besonders bei der FF Wenigzell für die ausgezeichnete Zusammenarbeit bei diesem Einsatz bedanken!

2019.02.05. t10 vu mit eingeklemmter person 32019.02.05. t10 vu mit eingeklemmter person 4

2019.02.05. t10 vu mit eingeklemmter person 72019.02.05. t10 vu mit eingeklemmter person 5

Weitere Fotos in der Galerie.


 

Brandeinsatz: Wirtschaftsgebäudebrand in Birkfeld

Am Dienstag den 22.01.2019 wurden wir von Florian Weiz um 16:21 Uhr mittels SIRENENALARM zu einem B13 - Wirtschaftsgebäudebrand nach Birkfeld alarmiert. Unverzüglich rückten wir mit RLFA 1000, LKWA sowie MTFA und 20 Mann zur Einsatzadresse aus. Bereits auf der Anfahrt war eine große Rauchwolke über dem Ort Birkfeld zu sehen. Beim Eintreffen unserer Wehr stand das Wirtschaftsgebäude bereits in Vollbrand. Vom Einsatzleiter der zuständigen Feuerwehr Birkfeld OBI Martin Königshofer bekamen wir den Einsatzbefehl, gemeinsam mit der Mannschaft des KLF Birkfeld, eine Zubringleitung mittels Tragkraftspritze (TS) vom Waisenbach aufzubauen. Nach kurzer Zeit konnten wir diese auch errichten (35 B-Schläuche = 700m Schlauchleitung) und die Wasserzufur zum Brandobjekt sicherstellen. Weitere Zubringleitungen wurden von den Wehren Birkfeld, Koglhof und Gasen von einem Hydranten sowie einem Löschwasserbehälter errichtet. Da sich das Wohnhaus in unmittelbarer Nähe zum brennenden Stallgebäude befand, galt es natürlich dieses zu schützen, was den Feuerwehren auch gelang. Das Wirtschaftsgebäude wurde jedoch ein Raub der Flammen. Sämtliche Pferde und Ziegen welche sich zum Zeitpunkt des Brandes im Stallgebäude befanden, konnten noch rechtzeitig von den Besitzern in Sicherheit gebracht werden. In der Zwischenzeit rüstete sich ein Atemschutztrupp mit schwerem Atemschutz aus und führte die Brandbekämpfung durch. Gegen 24:00 Uhr war für uns der Einsatz beendet und wir konnten von der Einsatzstelle abrücken. Nach der Versorgung aller im Einsatz befindlichen Gerätschaften konnten wir unsere Einsatzbereitschaft an Florian Steiermark melden. Zur Brandursache laufen die Ermittlungen durch die Brandermittler der Polizei. Insgesamt standen 4 Feuerwehren (Birkfeld, Koglhof, Gasen, Miesenbach) sowie Rotes Kreuz Birkfeld, Polizei Birkfeld mit 19 Fahrzeugen und 121 Mann/Frau im Brandeinsatz!

Wir möchten uns bei allen eingesetzten Kräften für die gute Zusammenarbeit bedanken!

2019.01.22. b13 birkfeld 172019.01.22. b13 birkfeld 7

Weitere Fotos in der Galerie.


 

Technischer Einsatz: KHD Schneeeinsatz

Aufgrund der starken Schneefälle in den letzten Wochen in der Obersteiermark wurden wir über den Bereichsfeuerwehrverband (BFV) Weiz zum Katastrophenhilfsdienst (KHD) nach Gußwerk alarmiert. Am Montag den 14.01.2019 um 05:00 Uhr früh machten sich 87 Mann/Frau mit gesamt 18 Fahrzeugen zum Schneeeinsatz in die Obersteiermark auf (seitens unserer Wehr waren wir mit MTF-A und 5 Mann im Einsatz). In Gußwerk (nähe Mariazell) angekommen wurden wir vom KHD Einsatzleiter ABI Ing. Josef Plank gemeinsam mit der FF Birkfeld zum Abschaufeln mehrerer Hausdächer, welche akut einsturzgefährdet waren, eingeteilt. Mit vereinten Kräften und perfekten Teamwork konnten wir sämtliche Schadensereignisse abarbeiten und um ca. 17:00 Uhr den Einsatz beenden und wieder einrücken!

Nochmals ein Danke an die FF Birkfeld für die perfekte Zusammenarbeit bei diesem Einsatz!

2019.01.14. schneeeinsatz guwerk 32019.01.14. schneeeinsatz guwerk 8

2019.01.14. schneeeinsatz guwerk 132019.01.14. schneeeinsatz guwerk 14

Weitere Fotos in der Galerie.


 

Technischer Einsatz: Baumbergung

Am Montag dem 14. Jänner 2019 wurde die FF Miesenbach um 13:53 Uhr mittels "stillem Alarm" zu einer Baumbergung gerufen. Nach wenigen Minuten rückte eine Gruppe mit dem RLF-A aus. Auf der L405 im Bereich Kläranlage ist durch starke Windböen ein Baum auf die Landesstraße gestürzt. Dieser wurde von uns entfernt und die Straße konnte wieder freigegeben werden.

Eingesetzt waren: RLF-A 1000 mit 8 Mann

2019 01 14 baumbergung


 

 

Technischer Einsatz: LKW Bergung

Kaum vom ersten Einsatz dieses Tages wieder eingerückt wurden wir um 10:56 Uhr mittels "STILLEM ALARM" von Florian Weiz erneut zu einer LKW Bergung Richtung Wildwiese alarmiert. Nach kurzer Zeit rückten wir mit RLF-A 1000, LKW-A und MTF-A sowie 18 Mann zur Einsatzadresse aus. Dort angekommen staunten wir nicht schlecht, als wir den selben LKW den wir zuvor schon aus einer misslichen Lage befreit hatten, wieder im Schnee stecken sahen. Diesmal war er (nur wenige Meter von der vorherigen Unfallstelle entfernt) links von der Fahrbahn abgekommen und drohte auf der Böschung umzukippen. Unverzüglich wurde die Unfallstelle abgesichert und der LKW mittels Seilwinde des RLF-A gegen Umkippen gesichert. Zur Unterstützung der Bergemaßnahmen wurde die FF Birkfeld mit dem HLF 2 nachalarmiert. Mit vereinten Kräften konnten wir auch diesemal den Lastkraftwagen wieder auf die Fahrbahn ziehen, woraufhin er abermals seine Fahrt fortsetzen konnte. Nach ca. 1,5 Stunden war der Einsatz für uns beendet und wir konnten wieder einrücken und unsere Einsatzbereitschaft an Florian Weiz melden.

Wir möchten uns bei den Kameraden der FF Birkfeld recht herzlich für die ausgezeichnete Zusammenarbeit bedanken!

2019.01.10. lkw bergung 2 wildwiesenweg hhe gstehaus dunst 62019.01.10. lkw bergung 2 wildwiesenweg hhe gstehaus dunst 7

2019.01.10. lkw bergung 2 wildwiesenweg hhe gstehaus dunst 52019.01.10. lkw bergung 2 wildwiesenweg hhe gstehaus dunst 4


 

Technischer Einsatz: LKW Bergung

Am Donnerstag den 10. Jänner 2019 wurden wir um 09:20 Uhr mittels "STILLEM ALARM" von Florian Weiz zu einer LKW Bergung Richtung Wildwiese alarmiert. Nach kurzer Zeit rückten wir mit RLF-A 1000, LKW-A sowie MTF-A und 15 Mann zur Unfallstelle aus. Am Wildwiesenweg Höhe Gästehaus Dunst war ein LKW von der Fahrbahn abgekommen und blieb auf der Böschung im Schnee stecken. Unsere erste Tätigkeit bestand darin, die Unfallstalle abzusichern und den Lastkraftwagen mittels Seilwinde des RLF-A gegen weiteres Abrutschen zu sichern. Des weiteren waren wir dem Fahrer beim Anlegen der Schneeketten behilflich und zogen ihn daraufhin mit der Seilwinde wieder zurück auf die Fahrbahn, woraufhin der Fahrer seine Fahrt fortsetzen konnte. Nach getaner Arbeit rückten wir wieder ins Rüsthaus ein und konnten unsere Einsatzbereitschaft an Florian Weiz melden.

2019.01.10. lkw bergung 1 wildwiesenweg hhe gstehaus dunst 12019.01.10. lkw bergung 1 wildwiesenweg hhe gstehaus dunst 2

2019.01.10. lkw bergung 1 wildwiesenweg hhe gstehaus dunst 32019.01.10. lkw bergung 1 wildwiesenweg hhe gstehaus dunst 4


 

Schriftgröße

Decrease font size Default font size Increase font size

Suchen

Aktuelle Termine

Fr Mär 22 @19:00 - 21:00
Monatsübung

_______________________________


Fr Apr 12 @19:30 - 21:30
Monatsübung

_______________________________


So Mai 05 @09:45 - 12:00
Florianisonntag

_______________________________


Fr Mai 24 @19:30 - 21:30
Monatsübung

_______________________________


Fr Jun 14 @19:30 - 21:30
Monatsübung

_______________________________


Kalender

März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5